Aktuelles


Unsere neue 1. Vorsitzende stellt sich vor

Ich heiße Anne Renkes, bin 38 Jahre alt, komme aus Budenheim (bei Mainz) und arbeite als Recruiterin bei Boehringer Ingelheim im Bereich der Tiergesundheit. Meine Islandpferdefreundin heißt Aska vom Ponsheimer Hof und wir sind jetzt schon seit 6 Jahren ein Team. Auf Turnieren findet man uns eher selten, dafür aber gerne und lange im Gelände.

 

Im Sommerurlaub gibt es für mich seit Jahren keine Alternative, es geht natürlich nach Island! Hier fühle ich mich mittlerweile fast wie zu Hause.

 

Als neue 1. Vorsitzende möchte ich versuchen gemeinsam mit dem Vorstand wieder etwas mehr Vereinsleben zu etablieren und stehe Euch sehr gerne auch als Ansprechpartner rund um Reisetipps nach Island zur Verfügung. Da diese Aufgabe neu für mich ist, bin ich für jede Unterstützung dankbar und freue mich total auf die Zusammenarbeit mit dem tollen Vorstandsteam.

 

Ich bin gespannt, was die nächsten zwei Jahre im Vorstand für mich an Ideen, Diskussionen, Spaß und schönen Erlebnissen bereithalten.

 

Ihr könnt Euch jederzeit gerne mit Wünschen, Anregungen und Ideen an mich wenden. Ich freue mich auf Euch!

Vielen Dank auch an Georg Fabel, meinen Vorgänger, für sein Engagement als 1. Vorsitzender in den letzten Jahren.

Ich trete in große Fußstapfen!

 

Liebe Grüße,

Eure Anne


 

Sommerfest 2018 des IPF Vorderer Hunsrück e.V. auf dem Nußbaumhof

 

 

 

Am Sonntag, den 24. Juni 2018 fand auf dem Nußbaumhof unser diesjähriges Sommerfest mit Orientierungsritt statt.

 

Gestartet wurde pünktlich um 10 Uhr in 2er-Gruppen ab dem Nußbaumhof. Ab hier musste dem im Vorfeld von Patricia und Alwin mit leuchtend orangenen Pfeilen markierten Weg gefolgt werden. Dieser führte uns bei bestem Ausreitwetter ca. 10 km lang über teilweise verschlungene, aber wunderschöne Pfade bis zur Pausenstation bei Patricia in Monzingen. Hier musste ein, von Steffi sehr abwechslungsreich gestalteter Fragebogen von jedem Teilnehmer bearbeitet werden. Neben Fragen zum Thema Pferd und Reiten war es Steffi auch ein Anliegen unseren Horizont im Bereich heimische Flora und Fauna zu erweitern. So war z.B. die Antwort auf die Frage „Wen kann man in Nußbaum antreffen“ leider nicht der General (Georg ), sondern tatsächlich der Admiral (eine heimische Schmetterlingsart).

 

 

Frisch gestärkt mit kühlen Getränken ging es dann wieder heimwärts zum Nußbaumhof (inklusive Kletterpartie am Steilhang). Nachdem alle Reiter wieder gesund und munter eingetroffen waren, wurde sich in gemütlicher Runde am Grill mit Würstchen und Schwenkern sowie am üppigen Kuchenbuffet gestärkt.

 

Nach Auswertung der Fragebögen durch unser Orga-Team, ging es dann mit der Siegerehrung des Orientierungsrittes weiter, den mit knappem Vorsprung unser Vereinsmitglied Anne Renkes gewann

 

Für alle Sieger und Platzierte hatte der Verein je einen Beutel Karotten gesponsert. Die ersten 3 Plätze erhielten zudem gesponsorte Leckerlies von der Firma Josera. Die Siegerin Anne durfte sich zusätzlich noch über einen Futtergutschein von Josera freuen.

 

 

Herzlichen Dank an dieser Stelle noch einmal an alle, die zum Gelingen des Rittes und des Sommerfestes beigetragen haben. Insbesondere dem Orga-Team bestehend aus Patricia, Alwin, Georg, Heike und Steffi, die sich hier, trotz leider recht geringer Teilnehmerzahl, sehr große Mühe gegeben haben und eine tolle Reitstrecke ausgesucht haben und Georg für das Bereitstellen seiner Anlage. Vielen Dank natürlich auch für die Organisation u.a. von Preisen, Getränken und Grillgut sowie allen Kuchenspendern.

 

Schön wäre es, wenn wir eine solche Veranstaltung auch im nächsten Jahr wieder auf die Beine stellen könnten (gerne auch an anderer Stelle), denn es hat allen sehr viel Spaß gemacht!!!

 

 

Anna Jordan

 

 

Freiheitsdressur und Natural Horsemanship

 

 

 

Am 22. und 23. September hatten wir unseren Vereins-Jugendkurs mit dem Thema Freiheitsdressur und Natural Horsemanship mit Nadine Scheel.
Nadine began am Samstag Vormittag mit einer Demo, um den Jugendlichen zu zeigen, wie sie mit dem Pferd arbeitet und wie genau man sein Pferd beobachten muss, um seinen Gemütszutand genau einschätzen zu können. Außerdem erklärte sie, woran man erkennen kann, wieviel Distanz das Pferd braucht und wie viel Nähe man zulassen kann.
Dann zeigte sie noch einmal wie wichtig die genaue Führposition ist und wie man bestimmte Übungen, wie z.B. Rückwärtsrichten ausführt.
Jetzt wurden die Kinder und Jugendlichen in 4er Gruppen eingeteilt und Nadine verschaffte sich einen Überblick über Pferd, Mensch und das Zusammenspiel der beiden.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde in 2er Gruppen an speziellen Übungen wie z.B. Seitwärts gehen gearbeitet. Mir hat dabei sehr gut gefallen, wie sie die Übungen für Mensch und Pferd verständlich und in viele kleine Übungsschritte aufgeteilt hat, so dass am Ende alle Teams die Übung leicht ausführen konnten.

 


Am zweiten Tag wurde vormittags wieder in 2er Gruppen gearbeitet und die Übungen vom Samstag wurden wiederholt und gefestigt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es noch einmal zu viert in die Halle und zum Abschluss gab es einen allgemeinen Überblick über Zirkuslektionen. Viele hatten mit ihren Pferden schon vorher in diese Richtung gearbeitet, so dass wir ganz viele verschiedene Übungen anschauen konnten. Nadine erklärte, wie man an den verschiedenen Aufgaben weiter arbeiten kann.
Ich denke, es hat allen Kindern und Jugendlichen total viel Spaß gemacht und ich glaube, dass alle für den Winter einige neue Ideen bekommen haben, was man außer reiten noch so mit dem Pferd machen kann

 

 

 

Katharina Konrad

 

 

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und im Freien

 

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und im Freien

 

 

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Pferd und im Freien

 

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Pferd und im Freien


Stangen- und Bodenarbeit auf dem Nußbaumhof

 

Vom 21. -22. April 2018 fand auf dem Nussbaumhof der Stangen- und Bodenarbeitskurs mit Anette Jung statt.
Ob Boden-, Cavalettiarbeit oder Springen: allen Teilnehmern hat das "Alternativprogramm" zu Tölt und Ovalbahn wieder sehr viel Spaß gemacht; da taten auch die organisatorischen Hürden, die es im Zuge dieses Kurses dann doch zu meistern gab, der Stimmung keinen Abbruch. 😉

In diesem Sinne: Fortsetzung erwünscht

Anna Jordan


Unsere neue Sportwartin stellt sich vor

Am 20.10.17 wurde ich im Zuge der Jahreshauptversamm-lung zur neuen Sportwartin gewählt.

 

Seit 21 Jahren bin ich nun im Reitsport zuhause und habe vor 14 Jahren die Liebe zum Islandpferd entdeckt. Meine beiden Islandpferde Gríma und Kolfreyja wohnen auf dem schönen Nussbaumhof bei Anke und Georg Fabel, wo sie liebevoll umsorgt werden. Gríma trug mich im Laufe unserer gemeinsamen Zeit durch das Longierabzeichen, die Reitabzeichen Bronze, Silber und 2013 durch den IPZV Trainer C, für den ich schließlich die Gebrüder Lütke Westhues Auszeichnung erhielt. Seit 2014 bin ich API Prüferin mit den Zusatzqualifikationen Longierabzeichen und Geländerittführer und im Jahr darauf absolvierte ich das Goldene Reitabzeichen. Dieses Jahr wurde unser Team durch die braune Stute Kolfreyja erweitert. Gemeinsam möchten wir nun tiefer ins Turnierleben einsteigen.

Ich freue mich auf eine schöne Vereinsarbeit, aktive Mitglieder, tolle Veranstaltungen und fleißige Turnierteilnahmen.


Reitkurs mit Silke Feuchthofen

Ein Schritt wie der Andere!

Diesen und weitere Sätze hat man wohl am vergangenen Dienstag und Mittwoch mehr wie einmal gehört und somit liegt auch schon wieder ein tolles Event in diesem Jahr hinter uns! Am 11. und 12. Juli 2017 war die Ausbilderin, Trainer A, Pferdewirtin, Sportrichterin, Reiterrichterin, Weltmeisterin … (gesamte Auflistung siehe ihre Homepage) Silke Feuchthofen auf dem Nußbaumhof zu Gast und hat mit den vielen teilnehmenden Mitgliedern unseres Vereins Bewährtes aufgefrischt sowie wertvolle, neue Impulse zum täglichen Training gegeben. Sowohl die ambitionierten Freizeitreiter als auch die Turnierverrückten liess sie ordentlich "die Hufe schwingen". Mit deutlichen Fortschritten, neuen Ideen zum täglichen Training und einer ordentlichen Portion Muskelkater verliessen die Teilnehmer nach Kursende glücklich und zufrieden das Hofgelände. Vielen Dank Silke, wir hoffen Du kommst bald mal wieder!


Gelungenes Hestadagar-Potpourri im vorderen Hunsrück

Am 13. Mai fand das 2. Hestadagarturnier der Islandpferdefreunde Vorderer Hunsrück e.V. statt. Auf der gut vorbereiteten Anlage des Nußbaumhofes stellten mehr als 30 Reiter/innen ihre Pferde vor, in Tölt- und Viergangprüfungen, aber auch in typischen Hestadagar-Wettbewerben wie Trail, Triathlon, Bierglastölt und Fahnenrennen.

 

Als Senior unter den Teilnehmern konnte Georg Fabel mit seinem Hrapi vom Nußbaumhof den Ü50-Tölt souverän für sich entscheiden. Jüngste Teilnehmerinnen waren Pia Hünich (11) Annika Haberkorn (13). Es war das erstes Turnier von beiden. Auf Hrimnir zeigte Annika eine ganz tolle Leistung und schaffte es ins Viergang-Finale. Besonders freute sich der Veranstalter über seine internationalen Gäste, die den Weg aus Frankreich, Luxemburg und den Niederlanden auf den Nußbaumhof gefunden hatten. Außerdem durfte der Verein die Breitensport-Beauftragte des IPZV Landesverbandes Rheinland-Pfalz-Saarland, Dagmar Schäfer, als Gastreiterin begrüßen. In einer kleinen Ansprache betonte sie die zunehmende Bedeutung der Hestadagarturniere.

 

Mit vielen netten Kommentaren und verständlichen Erklärungen führten die Sportwartin und Schriftführerin des Vereins so gekonnt durch das Programm, dass auch nicht eingefleischte Islandpferdefreunde Spaß und Freude an der Veranstaltung hatten und das Geschehen mit viel Applaus begleiteten. Mit fairen Noten bedachten die Hestadagar-Richter Andrea Hort und Katharina Konrad die Leistungen der Reiter/innen.

 

Auf ihren Höhepunkt steuerte die Veranstaltung nach der Mittagspause zu. Nachdem sich alle mit Leckereien vom Grill, Salaten und Kuchen gestärkt hatten und eine Gewitterfront vorbeigezogen war, konnten im Triathlon neben Reiter und Pferd auch geschickte Schubkarrenfahrer und Radfahrer ins Turniergeschehen eingreifen. Von lauten Anfeuerungsrufen unterstützt, absolvierten die Teams sehr motiviert und gut gelaunt den Parcours. Dieser Wettbewerb war ein Riesenspaß, weil die ganze Familie mitmachen konnte.

 

Noch mehr Begeisterung weckte der Paar-Viergang. Jeweils zwei Reiterpaare stellten je zwei verschiedene Gangarten vor. Die Aufgabe sollte „Freestyle“ mit eigener Choreografie und selbst vorbereiteter Musik geritten werden. Dazu hatten sich die Reiter/innen wunderschöne Kostüme ausgedacht. Die Zuschauer wurden ins 19. Jahrhundert und die Südsee entlockt, Ritter ließen ihre Fahnen wehen und die Hippies der 60er tobten sich auf der Ovalbahn aus, Rennautos drehten ihre Runden und Bienchen und Fabelwesen entzückten die Zuschauer. Ein Wettbewerb, der sowohl den äußerst kreativen Teilnehmer/innen als auch dem Publikum viel Spaß gemacht hat und den man zur Nachahmung nur wärmstens empfehlen kann.

 

Die Veranstaltung endete mit dem Aufmarsch aller Teilnehmer. Die Sieger wurden mit Medaillen und Schleifen geehrt und die Organisatoren für das schöne Turnier gelobt. Es war bestimmt nicht das letzte Hestadagar der Islandpferdefreunde Vorderer Hunsrück e.V..

 


Super Start in die Turniersaison 2017

 

Die Islandpferdefreunde Vorderer Hunsrück starteten erfolgreich in die Turniersaison.

 

Daniel stellte seinen Hengst Fönix und seine Stute Hending am 19. März 2017 bei der Norddeutschen Hengstparade in Luhmühlen vor. Es war Hendings erstes Turnier. Umso erfreulicher waren ihre guten Platzierungen in der T3 und V2. Auch mit Fönix war Daniel überaus erfolgreich und erreichte sowohl in der T4 als auch in der V2 das A-Finale. Herzlichen Glückwunsch lieber Daniel zu diesen tollen Ergebnissen!

 

Dass unsere Islandpferde nicht nur in Tölt- und Viergangprüfungen überzeugen, sondern auch tolle Freizeitbegleiter sind, zeigten am 14. April 2017 Julia mit Roudur und Lena mit Keilir auf der Reiterrallye auf dem Erlenhof in Ober-Olm. Hier galt es, eine 15 km lange Geländestrecke zu absolvieren und gleichzeitig Wissen und Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen. In dem Starterfeld von weit über 40 Teilnehmern belegten die Vier Platz 4. Toll!

 

Auf dem Frühlingsturnier der Saga-Reitschule Felsalbtal in Walshausen am Ostermontag waren die Islandpferdefreunde mit Mona auf Gammur und Anke auf Háleggur vertreten. In der T4 war Mona mit ihrem „Turnier“Neuling Gammur nicht zu toppen und gewann souverän das Finale. Auch in der Viergangsprüfung V2 konnten die Beiden überzeugen und belegten in der Vorentscheidung Platz 2. Nach drei tollen Ritten verzichtete Mona auf die Finalteilnahme. Anke und Háleggur zeigten, dass sie fleißig trainiert haben und wurden in der V5 mit Platz 3 im A-Finale belohnt. Herzlichen Glückwunsch!

 

Die schon zu Beginn der Saison gezeigten Leistungen machen Lust auf mehr. Wir wünschen allen Mitgliedern viel Erfolg für die laufende Turniersaison und freuen uns schon jetzt, mit Euch gemeinsam die Vereinsmeisterschaft am 30. September und 1. Oktober 2017 in Walshausen zu bestreiten. Also… „save the date“, wir sehen uns hoffentlich dort!



Wir haben ein neues Vorstandsmitglied

Heike mit ihrer Vinkona
Heike mit ihrer Vinkona

 

 

Auf der Hauptversammlung am 29.10.16 wurde Alwin, unser bisheriger Schriftführer, zum 2. Vorsitzenden gewählt. Lieben vielen Dank an Anke B. , die dieses Amt viele Jahre mit viel Engagement und Kompetenz ausgefüllt hat. Als neue Schriftführerin wurde Heike L. gewählt. Wir gratulieren ihr zu ihrem neuen Amt. Für alle, die Heike noch nicht kennen, haben wir sie gebeten, etwas über sich zu erzählen:

 

"Ich bin im "isibegeisterten" Saarland aufgewachsen und lebe nun seit einigen Jahren im schönen Kastellaun. Ich reite bereits seit meiner Kindheit und diese Leidenschaft hat mich bis heute nicht velassen.
Seit 4 Jahren kann ich meine Islandpferdestute Vinkona mein Eigen nennen, die bei den Islandpferden vom Külztal "wohnt".
Mit ihr nehme ich an vielen Kursen teil und liebe es, im Hunsrück durch die Wälder zu reiten.
Da ich von Beruf Lehrerin bin, habe ich tagtäglich mit Organisation und Schriftverkehr zu tun. Daher wird mir die neue Aufgabe als Schriftführerin bestimmt viel Spaß machen."
 


Islandpferdefestival Zweibrücken 14.-16. Oktober 2016

 

 

Ein wunderschönes Hallenturnier und einen super Saisonabschluss gab es am vergangenen Wochenende auf dem Landgestüt Zweibrücken. Auch hier wieder gute Platzierungen dank hervorragender Turnierbetreuung durch Daniel Berres und Mona Welsch, herzlichen Dank Euch Beiden! Georg F. und Anke M. konnten sich sogar bis in die „Finals“ hoch arbeiten und haben jeweils in ihren Töltprüfungen den 3. Platz belegt. 

Vereinsturnier auf dem Grenzlandhof am 3. und 4. September 2016

Viel Erfolg hatten unsere insgesamt leider nur 7 Vereinsmitglieder zum „Erntedankturnier“ auf dem Grenzlandhof. Glückwunsch zu den „Top“-Platzierungen in den Hestadagar-Prüfungen „Gangstaffel“, Freizeitpferdeausritt, Geländeprüfung, Akustiktölt, Gehorsam und Sportprüfungen! Nach einem gelungenen Vereinsabend, an dem wir mit dem Ausschank von Crémant unter dem Vereinsbanner nochmals kräftig „punkten“ konnten, schlossen wir dieses Turnier auf dem 4. von 10 Plätzen ab. Tolle Leistung!!!

Die Turniersaision ist in vollem Gang

Bild: U.Neddens
Bild: U.Neddens

Dieses Jahr waren die Islandpferdefreunde Vorderer Hunsrück schon auf einigen Turnieren unterwegs. Wer sich über die Ergebnisse informieren möchte, kann auf der Ergebnisseite des IPZV einen "Vereins"filter setzen. Darüber hinaus gibt es seit diesem Jahr auch die Möglichkeit,  die Live-Ergebnisse laufender Turniere abzurufen.



Hestadagarturnier am 26.05.16

Einen Bericht über unser Hestadagartrunier findet ihr auf der IPZV-Seite.


Download
Infobrief 2016
Infobrief 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 240.9 KB

Unsere neue Sportwartin Anke stellt sich vor...



Ich bin Anke Mehrtens, reite schon seit über fünfundzwanzig Jahren und bin vor rund zwanzig Jahren auf das Islandpferd gekommen. Im Frühjahr 2014 haben mein Mann und ich unseren Lebenstraum erfüllt und ein Haus mit Stall und Weiden in Beulich gekauft. Beulich liegt zwischen Emmelshausen und dem Moselort Brodenbach auf einer idyllischen Anhöhe, umrahmt vom Ehrbach- und Baybachtal. Inzwischen besitzen wir vier Isländer. Seit ein paar Jahren nehmen wir aktiv an Turnieren teil. Sowohl in Hestadagar-Prüfungen, als auch im Sportbereich konnten wir bereits ein paar kleine Erfolge feiern. Regelmäßig nehmen wir an Kursen und Lehrgängen, u. a. in Kümbdchen und auf dem Nussbaumhof, teil. Die meiste Zeit sind wir aber mit unseren „Islandpferden vom Schöneck“ im Gelände unterwegs und genießen Natur und Landschaft. Ich bin in Besitz des Sachkundenachweises, des silbernen Reitabzeichens sowie des Longierabzeichens II. und möchte im nächsten Jahr den IPZV Trainer C absolvieren. Ich freue mich schon auf eine fröhliche, spannende und erfolgreiche Turniersaison 2016 mit euch!

Hauptversammlung

Am 23.10.15 fand die diesjährige Hauptversammlung der Islandpferdefreunde Vorderer Hunsrück statt. Viele Mitglieder hatten den Weg in die Pizzeria „Peanuts“ in Bad Sobernheim gefunden.Die zahlreichen Aktivitäten des Vereins in diesem Jahr standen im Mittelpunkt der Berichte des Vorstandes. Das Highlight für Jugendwartin Katharina war der Reitkurs für Jugendliche im Juli. Der Lehrgang war so gut wie ausgebucht. Nicht nur die Reitstunden an diesem Wochenende, sondern auch der Grillabend auf dem Nußbaumhof fanden großen Anklang. Sportwartin Ruth berichtete von der regen Teilnahme am Vereinsturnier im Mai und den Vereinsmeisterschaften auf dem Ponsheimer Hof, an denen die Islandpferdefreunde Vorderer Hunsrück zum ersten Mal teilnahmen. Die Präsentation des Vereins mit den auffälligen Vereins-T-Shirts, Banner und Fahne war sehr gelungen und mit dem dritten Platz auch sehr erfolgreich. Freizeitwartin Anna-Denise erzählte von den Theorieabenden, die dieses Jahr zum ersten Mal auf dem Programm standen und gut angenommen wurden.

Bei den Vorstandswahlen wurden Patricia als Kassenwartin und Anna-Denise als Freizeitwartin bestätigt. Anke M. wurde zur neuen Sportwartin gewählt.
Nach eingehender Diskussion wurde einstimmig die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge beschlossen, um auch in Zukunft Spielräume für weitere Vereinsaktivitäten und die Förderung der Jugendlichen zu haben.


Kleine Nachlese zur Vereinsmeisterschaft

Es war das erste Mal, dass die Islandpferdefreunde Vorderer Hunsrück an den Vereinsmeisterschaften Rheinland-Pfalz-Saar teilnahmen. Gute Leistungen zeigten unsere Mitglieder nicht nur in den Tölt- und Mehrgangsprüfungen. Auch in den Geschicklichkeitsübungen und Spaßdiziplinen konnten wir ordentlich punkten. Am Samstagabend nach dem Aufmarsch aller Vereine präsentierten sich die Vereine auf einer "Welcome"-Party und boten kleine Leckereien an. An der Popcorn-Maschine der Islandpferdefreunde Vorderer Hunsrück gab es bis in den späten Abend lange Warteschlangen. Unterstützt von vielen Vereinsmitgliedern, die den langen Weg auf sich genommen und sich unter die Zuschauer gemischt hatten, belegten die Islandpferdefreunde Vorderer Hunsrück am Ende des Turniers Platz drei, hinter dem IPZV Mandelbachtal und dem RuF Ponsheimer Hof. Die Einzelergebnisse könnt ihr hier nachlesen.


Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Hauptversammlung wird verschoben auf den 23.10.2015. Sie findet statt im Bistro "Peanuts", Großstr. 86 in Bad Sobernheim


Einzelnoten Vereinsturnier

Wichtiger Hinweis für alle, die ihre Einzelnoten vom Vereins- und Hofturnier wissen möchten...Diese können bei Ruth Schmidt abgerufen werden. Ihr könnt sie über Email (ruthschmidt81@gmx.de), Handy (0177 3715659) oder das Kontaktformular unter "Kontakt" erreichen.


Vereinsmeisterschaft Rheinland-Pfalz-Saar 2015

Download
Aufruf Vereinsmeisterschaften 2015 Homep
Adobe Acrobat Dokument 52.9 KB

Weitere Infos findet Ihr in der Ausschreibung:

Download
Ausschreibung Vereinsmeisterschaft
Ausschreibung-VM-Ponsheimer-Hof-2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.5 KB


Stammtisch - Ortswechsel!!!

Mit unseren Stammtischlokalen haben wir im Moment nicht so viel Glück. Bitte beachtet, dass der Stammtisch, der bisher in Simmern stattgefunden hat, zukünftig ins Restaurant Dalmatino in Kümbdchen verlegt wird.

Ein Ersatz für Oberstreit ist noch nicht gefunden.


Nachlese zum Vereins- und Hofturnier


Das Vereins- und Hofturnier auf dem Nußbaumhof war eine gelungene Veranstaltung. Teilnehmer und Zuschauer hatten viel Freude an der Vorstellung der Pferde und den Wettbewerben. Neben Tölt- und Viergangprüfungen standen verschiedene Wettkämpfe auf dem Programm, bei denen nicht nur Reiter/innen und Pferde, sondern auch Islandpferdefreunde auf dem Rad oder zu Fuß ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen konnten. Ein paar Schnappschüsse findet ihr in der Bildergalerie.

Vereins- und Hofturnier Nußbaumhof 14.05.2015

Hier findet ihr den vorläufigen Zeitplan

Download
Vereins- und Hofturnier Zeitplan
vorläufiger Zeitplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 180.8 KB

Vereinsmeisterschaften auf dem Ponsheimer Hof

Die Vereinsmeisterschaften verschieben sich um eine Woche und finden nun vom 11. bis 13. September 2015 statt.


Verschiebung Theorieabend "Zusatzfuttermittel"

Der Theorieabend "Zusatzfuttermittel" am 20.11.15 muss verschoben werden, da Lotte Anfang Oktober Nachwuchs bekommt.


Daher wird der Termin vorverlegt auf


Freitag, 04.09.15 - 19 Uhr

Ort: Simmertal, Am Graben 1



Anmeldung möglich bis 21.08.2015


Vereins- und Hofturnier auf dem Nußbaumhof

Am 14. Mai 2015 (Christi Himmelfahrt)  ab 9.00 Uhr findet auf dem Nußbaumhof das diesjährige Vereins- und Hofturnier statt. Auf dem Programm stehen neben Tölt- und Viergangprüfung auch Wettbewerbe, die Geschicklichkeit von Reiter und Pferd erfordern, so z. B. der Bierglastölt oder das Fahnenrennen. Zuschauer sind herzlich willkommen.


Bodenarbeitskurs mit Katharina Konrad

Bericht und Bilder von Heike Lopez

Auf dem Hof „Islandpferde vom Külztal“ ist das Thema Bodenarbeit stetig präsent. Fast jeder Einsteller arbeitet mit seinem Pferd auch vom Boden aus und auch in Reitstunden kommt dieser Zweig des Arbeitens mit dem Pferd nicht zu kurz.

 

Umso glücklicher waren viele, dass Katharina Konrad am 08. März 2015 einen Tageskurs zum Thema Bodenarbeit angeboten hat.

Am Kurs nahmen viele Einsteller und Personen von außerhalb teil. Nach einem Theorieteil am Morgen konnten die Teilnehmer mit Katharina besprechen, was sie am liebsten mit ihrem Pferd/Schulpferd arbeiten wollen. Diese Wünsche waren weit gefächert. Es wurde in Einzel- oder Zweiergruppen führen und longieren geübt, fahren vom Boden aus, die Arbeit mit der Doppellonge, dressurmäßige Arbeit mit dem Pferd und freilaufen.

 

Die Teilnehmer und Pferde kamen voll auf ihre Kosten. Alle haben viel gelernt, sich ausgetauscht und neue Inspirationen bekommen mit dem Pferd nicht nur zu reiten, sondern vielfältiger mit ihnen zu arbeiten.

Ein toller Tag!


Infobrief 2015

Download
Infobrief 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 87.1 KB

Nikolausritt 2014

Am 07. Dezember trafen sich die Islandpferdefreunde auf dem Nußbaumhof zum diesjährigen Nikolausritt. Ein paar Eindrücke findet ihr in der Bildergalerie.


Erster Stammtisch in Simmern




Am 21. November fand unser Stammtisch zum ersten Mal in Simmern statt. Heike hat die gute Stimmung des Abends fotografisch festgehalten und schreibt: "Der erste Vereinsstammtisch in Simmern war ein voller Erfolg. Man hat sich ausgiebig ausgetauscht und es wurde viel gelacht :-) "


Unsere neue Sportwartin

 

 

 

 

 

Auf der letzten Jahreshauptversammlung wurde Ruth Schmidt zur neuen Sportwartin der Islandpferdefreunde Vorderer Hunsrück e. V. gewählt. Mit Ruth gewinnt der Verein nicht nur eine äußerst begeisterte Islandpferde-

freundin, sondern auch ein sehr kompetentes Vorstandsmitglied. Seit 2001 nimmt die IPZV-Trainerin B regelmäßig an Turnieren und Kursen teil. Wenn der 33Jährigen neben ihrer Leidenschaft Islandpferde ein wenig Zeit bleibt, schmökert sie am liebsten in Kriminalromanen. Sie freut sich darauf, weitere Vereinsmitglieder für den Turniersport zu begeistern.


Jahreshauptversammlung

Am 17.10.14 fand im Dorfkrug in Oberstreit die diesjährige Jahreshauptversammlung der Islandpferdefreunde Vorderer Hunsrück e.V.statt. Der Vorstand präsentierte sich im neuen Vereins-T-Shirt. Dieses kann bei Anke Baus bestellt werden. Da die bisherige Sportwartin Anke Fabel nicht mehr zur Wahl stand, freuten sich die anwesenden Mitglieder, dass Ruth Schmidt für dieses Amt gewonnen werden konnte. Wir werden sie demnächst auf dieser Seite näher vorstellen.


Eine äußerst gelungene Mischung...

... aus "Reiten und Physiotherapie" bot am Wochenende,11. & 12. Oktober 2014, das Gestüt "Islandpferde vom Külztal" von Katharina Konrad, IPZV-Trainer B, und Christian Schneider, in Kümbdchen, einem idyllisch gelegenen Hunsrückdörfchen nahe Simmern. Dass die Hofbesitzerin, ganz nebenher bemerkt, auch noch ausgebildete Physiotherapeutin ist, kam nicht nur den Reitern, sondern letztendlich durch die damit einhergehende Sitzschulung auch deren Pferden zugute. Abgerundet wurde das Konzept durch IPZV-Trainer B Ruth Schmidt, die parallel im Einzelunterricht sowie im "Doppelpack" mit Katharina harmonisch und erfolgreich unterrichtete. Beide Trainer, die zusätzlichen physiotherapeutischen Übungen am Boden sowie intensiver Einzel- und Gruppenunterricht brachten so manchen ordentlich ins Schwitzen. Erste Erfolge ließen hierbei nicht lange auf sich warten. Da die Teilnehmerzahl von Anfang an auf maximal acht Reiter beschränkt war, kamen alle Teilnehmer voll auf ihre Kosten und es blieb zwischendurch viel Zeit für Fragen und Einzelgespräche. Mit individuellen Gesprächen, Tipps und reichlich Hausaufgaben wurden wir nach dem gefühlt viel zu kurzen Wochenende wieder in die heimischen Gefilde entlassen. Ein dickes "Dankeschön" an Katharina und Ruth für diesen tollen, absolut empfehlenswerten Kurs! Wir hoffen auf eine baldige Wiederholung!  (Bericht und Bild von Anke Mehrtens)


Auszeichnung für Steffi Ihme

Steffi erhielt eine Auszeichnung als eine der erfolgreichsten Teilnehmer/innen der IPZV Trainerprüfungen des vergangenen Jahres. Wir gratulieren!!!

http://ipzv.de/newsdetail-146/items/fn-zeichnet-ipzv-trainer-aus.html


Iris Biegner Landesverbandsmeister im Paßrennen über 150 m

Auf der LVM RPS Móarbær 2014 errang Iris auf ihrem Alvari von Oberbilstein den dritten Platz und wurde damit Landesverbandsmeisterin im Paßrennen über 150m. (Die beiden Erstplatzierten gehören nicht dem Landesverband Rheinland-Pfalz-Saarland an) Herzlichen Glückwunsch!!!

http://www.ipzv.de/llsportdb/sportresultat3.cfm?Veranstaltung=LVM%20RPS%20M%C3%B3arb%C3%A6r%202014&IPOCode=S.P3


Sommerfest 2014 in Kümbdchen

Das Sommerfest bei Katharina und Christian im Külztal in Kümdchen war ein voller Erfolg. Die Beiden und ihre Helfer hatten alles toll organisiert. Rund 30 Reiterpaare nahmen am Orientierungsritt und anschließenden Trail teil.

Ab 9.00 Uhr starteten die Reiter zu zweit oder zu dritt zu ihrem Orientierungsritt durch den schönen Hunsrück. Dabei ging es nicht um Schnelligkeit. Für die 10-Kilometer-Strecke standen Pferd und Reiter 75 Minuten zur Verfügung. Diese Zeit musste möglichst genau eingehalten werden. Das war gut zu meistern. Die Strecke war so gut markiert, dass selbst die Ortsunkundigen keine Schwierigkeiten hatten, den Weg zu finden. Niemand ging auf der Strecke verloren und alle erreichten das Ziel. Während ihres Rittes mussten die Reiter kleine Aufgaben lösen. Dazu gehörte das Sammeln von Tannenzapfen und das Lösen kleiner Rätsel.
In der Mittagspause kam das leibliche Wohl der Reiter und zahlreichen Zuschauer nicht zu kurz. Es gab leckere Salate, selbst gebackene Kuchen und Feines vom Schwenkgrill. Vielen, vielen Dank an die tollen Köche, Bäcker und natürlich die Grillmeister.
Der Trail-Parcours am Nachmittag stellte Pferde und Reiter vor einige Herausforderungen. Zunächst  mussten die Reiter über ein Bänkchen auf ihr Pferd aufsteigen. Das war eher eine gymnastische Übung für den Reiter. Die zweite Aufgabe bestand darin, sein Pferd zwischen Rohren rückwärts und um die Ecke zu richten. Ohne die richtigen Hilfen an das Pferd war das nicht zu bewerkstelligen. Anschließend musste ein Ball mit einem Besen in ein Tor bugsiert werden. Hier war vor allem Geschicklichkeit gefordert. Der Slalomparcours um Leitkegel mit flatterten Plastiktüten bereiteten Reitern und Pferden kaum Probleme. Dann wurde es allerdings schwieriger: Der Ritt über eine große Plastikplane. Nicht jedes Pferd war gewillt, da mitzumachen. In dem Fall durften die Reiter absteigen und ihr Pferd führen. Die letzte und wohl schwierigste Aufgabe war das Reiten über eine Holz-Wippe. Während einige Pferde ganz cool die Übung absolvierten, waren andere doch eher skeptisch und es bedurfte einige Überzeugungskraft der Reiter, ihre Pferde über die Wippe zu reiten bzw. zu führen.
Am Ende wurden die Ergebnisse von Orientierungsritt und Parcours zusammengezählt. Die Turnierrichter Patricia, Anna-Denise, Katharina und Anke nahmen die Siegerehrung vor. Lena auf Lukka wurde Siegerin der Veranstaltung. Herzlichen Glückwunsch! Noch wichtiger aber war, dass alle viel Spaß hatten, sowohl die Teilnehmer als auch die Zuschauer.
Danke an Katharina, Christian und alle die Helfer für diese schöne Veranstaltung. Wir freuen uns auf das nächste Sommerfest in Kümdchen. Bilder


OSI Altrip 2014

Viel Spaß auf dem OSI Altrip 2014 hatte die Vertretung der Islandpferdefreunde Vorderer Hunsrück im Mannschaftsviergang. Am Ende reichte es für Jule Claire auf Leistur, Nina auf Svanur, Lena auf Lukka und Anke auf Hölkvi zwar "nur" für den 5. Platz, dafür gab es aber den Sonderpreis für die beste Choreografie! Anke : "Hätten die Zuschauer entschieden, die den ganzen Ritt über mit geklatscht und gejubelt haben, wären wir sicherlich ein paar Plätze weiter oben gewesen."



Frühlingsritt 2014 auf dem Nußbaumhof

Der Wetterbericht verhieß nichts Gutes. Trotzdem machten sich elf Reiterpaare, mit Regenschutz ausgestattet, auf den Weg. Aber Petrus ist wohl ein Islandpferdefreund. Kein Tropfen Regen fiel vom Himmel Im Gegenteil: ab und an blinzelte die Sonne durch die Wolken und begleitete die Reiter auf ihrem Ausritt.

Freizeitwartin Anna-Denise hatte eine schöne Strecke durch Wiesen und Felder des Nahelandes ausgekundschaftet. Am Monzinger Wandererheim legten die Reiter eine kleine Rast ein. Patricia und Matthias versorgten die Reiter mit Getränken, leckerem Kuchen, Laugenstangen und Spundekäs. Gutgelaunt ging es dann zurück zum Nußbaumhof. (Bilder)

 


Neue Seite "IPZV Nachrichten"

Wenn uns interessante Neuigkeiten aus den IPZV Verbänden erreichen, könnt ihr sie zukünftig hier nachlesen.


Infobrief 2014

Download
Infobrief 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 69.6 KB